Reiserecht

REISERECHT

Reisekataloge versprechen Traumhotels. Doch die Realität sieht oft anders aus. Die Unterkunft ist schmutzig, das Essen schlecht und man ist ständigem Lärm ausgesetzt. Manchmal gleicht das Hotel noch einer Baustelle. Aber auch Flugverspätungen oder Annullierungen sowie Gepäckverlust sind keine Seltenheit bei einer Reise. In Solchen Fällen haben Reisende in Europa das Reiserecht auf ihrer Seite. Das gilt sowohl für Pauschalreisende, als auch für Individualreisende.

So sind die Pflichten von Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften und Hotels unter anderem im BGB, in der Fluggastrechte-Verordnung (EG) Nr. 261/2004, dem Montrealer Abkommen und der Frankfurter Tabelle geregelt. Erhalten Reisende nicht die Leistungen, die vertraglich vereinbart waren, können Sie sich auf diese Rechtsvorgaben berufen und entsprechend Schadenersatz verlangen, den Reisepreis mindern oder Ausgleichsansprüche geltend machen. Solche Angelegenheiten werden von Herrn Rechtsanwalt Dr. Raphael Vergho und Frau Rechtsanwältin Stephanie Waschnitzki betreut.

ANWÄLTE FÜR DIESES RECHTSGEBIET

DR. RAPHAEL VERGHO

STEPHANIE WASCHNITZKI

AKTUELLES RUND UMS REISERECHT

September 2018

BGH Streik-Urteil vom 04.09.2018 (Az: X ZR 111/17) mit Signalwirkung für andere Airlines

By |Aktuelles, Allgemein, Reiserecht, Zivilrecht|

Folgender Sachverhalt lag dem Urteil zugrunde: Im Februar 2015 wollte ein Ehepaar mit Easyjet von Hamburg nach Lanzarote fliegen. An dem Tag beeinträchtigten Warnstreiks des Sicherheitspersonals im Bereich der Abfertigung massiv den Betrieb am Hamburger Flughafen. Die Verbindung wurde gestrichen, die Maschine hob ohne einen einzigen Passagier ab. Die Eheleute, die mehrere Stunden vor dem Abflug die Kontrollen passiert und reisefertig [...]

August 2016

Sommerzeit ist Reisezeit – Welche Rechte hat ein Flugreisender bei Verlust, Verspätung oder Beschädigung seines Gepäcks?

By |Allgemein, Reiserecht, Zivilrecht|

Für die einzelnen Rechte muss zunächst danach differenziert werden, ob man als Pauschaltourist oder als Individualreisender unterwegs ist. 1. Pauschalreisender: Ist man Pauschalreisender, so kann man sich im Falle des Verlustes von Gepäck an den Reiseveranstalter wenden. Denn geht das Gepäck während des Fluges verloren, wird es beschädigt oder kommt es verspätet an, so liegt ein Reisemangel vor. Dem Reisenden [...]

November 2010

Fluggastrechte

By |Allgemein, Reiserecht, Zivilrecht|

Verspätungen, Annullierungen oder Überbuchungen von Flügen kommen im Flugverkehr regelmäßig vor. Dies bereitet Fluggästen Unannehmlichkeiten, die oft ohne Beanstandung hingenom-men werden. Dies obwohl Flugreisende in der Europäischen Union seit dem 17.02.2005 aufgrund der Verordnung (EG) 261/2004 weit reichende Rechte gegenüber den Fluggesellschaften geltend machen können. Die Verordnung (EG) 261/2004 gibt nämlich klare Anspruchsgrundlagen zur Hand, um Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen je nach Schwere der Situation von den ausführenden Fluggesellschaften zu fordern. Mit nachfolgenden Blogbeitrag wollen wir zumindest über Grundzüge der rechtlichen Möglichkeiten bei Mängeln im Flugverkehr informieren.