Verkehrsrecht

VERKEHRSRECHT

Das Verkehrsrecht betrifft sowohl zivilrechtliche Schadensregulierungen als auch Verkehrsordnungswidrigkeiten. Außerdem fallen auch Fragen zur Fahrerlaubnis oder zu Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg unter diesen Bereich. Rein quantitativ bilden die Verkehrssachen einen Arbeitsschwerpunkt in unserer Kanzlei.

Wir haben dementsprechend eine jahrzehntelange Erfahrung in diesem Rechtsgebiet. Es kommt den Mandanten zugute, dass wir mit den ortsansässigen Autohäusern und auch mit den regulierenden Versicherungen gute Arbeitskontakte haben. Das Verkehrsrecht wird vornehmlich durch Herrn Rechtsanwalt Heinrich C. Vergho bearbeitet.

ANWÄLTE FÜR DIESES RECHTSGEBIET

HEINRICH C. VERGHO

DR. RAPHAEL VERGHO

AKTUELLES RUND UMS VERKEHRSRECHT

November 2017

Aktuelle Änderungen in der StVO

By |Aktuelles, Allgemein, Strafrecht, Verkehrsrecht|

Am 19.10.2017 sind einige Änderungen in der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft getreten. Vier Verstöße sind von dieser Änderung betroffen: Behinderung eines Einsatzwagens, keine Rettungsgasse bilden, Handy am Steuer und Verhüllung des Gesichts beim Fahren. 1. Behinderung des Einsatzwagen In allen Fällen, in denen die Rettungskräfte bei einem Unfall behindert werden, drohen harte Strafen. Es droht ein Bußgeld in Höhe von [...]

Oktober 2012

Freispruch für Oli Kahn!

By |Aktuelles, Allgemein, Strafrecht, Verkehrsrecht|

Wie heute berichtet wurde, ist Oli Kahn vom Amtsgericht Traunstein vom Vorwurf einer Geschwindigkeitsübertretung am 21.10.2009 freigesprochen worden. Aufgrund von Zweifel am Ergebnis der Geschwindigkeitsmessung sah es das Gericht nicht mit der für eine Verurteilung erforderlichen Sicherheit als erweisen an, dass Oli Kahn tatsächlich zu schnell fuhr. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass vorauseilende Fotodioden die Messung auslösten und nicht [...]

März 2012

Geblitzt! Verteidigungsmöglichkeiten bei Verkehrsordnungswidrigkeiten

By |Allgemein, Strafrecht, Verkehrsrecht|

Verkehrsordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr wie Geschwindigkeitsüberschreitungen und Abstandsverstöße kommen alltäglich vor. Die Tatsache, dass man beispielsweise geblitzt wurde, bedeutet jedoch nicht zwingend, dass man auch ein Bußgeld bezahlen muss und Punkte in Flensburg bekommt. Es gibt nämlich vielfältige Möglichkeiten, sich gegen den Vorwurf, eine Verkehrsordnungswidrigkeit begangen zu haben, zu wehren.

Februar 2012